Frankenderby 2019

Nach einem gelungenen Saisonstart fiebert das Team den nächsten Heimspielen entgegen. Der Gegner heißt am 12. Oktober 2019 (13:45 Uhr) ESV Flügelrad Nürnberg und am 13. Oktober 2019 (13:45 Uhr) TV Marktheidenfeld.

TSV vs. Nürnberg:
Das Frankenderby ist hart umkämpft und verspricht Spannung und hochklassige Ballwechsel. Nachdem man sich in der letzten Saison gegen Nürnberg knapp geschlagen geben musste, will sich nun das Team um Kapitän Rupp für die knappe Niederlage revanchieren. Rupp äußerte sich optimistisch über die aktuelle Situation: „Die Chancen auf einen Sieg gegen Nürnberg stehen durch das Fehlen von vier Leistungsträgern der vergangenen Saison so gut wie noch nie. Wir haben außerdem sehr hart gearbeitet und auch unsere Neuzugänge haben sich super ins Team integriert. Es wird am Samstag jedoch trotzdem ein hartes Stück Arbeit für uns!“. Für den TSV ist ganz klar, dass die hochkarätigen Gegner alles daran setzen werden den Sieg vom letzten Mal zu wiederholen. Unter den Spielern des ESV finden sich auch zwei amtierende Jugendnationalspieler. Kilian Ming-Zhe Maurer nahm erst letzten Monat bei der U17 Europameisterschaft in Polen teil und Matthias Schnabel war in Belgien und Slowenien auf internationalen Turnieren unterwegs. Der TSV freut sich ganz besonders darauf die deutsche Hoffnung des Badmintonsports bei sich begrüßen zu dürfen. Beim letzten Frankenderby in Ansbach haben 140 Zuschauer die Sporthalle des Gym. Carolinum in einen Hexenkessel verwandelt. Der TSV hofft auch in dieser Saison wieder an diese Zahlen anzuknüpfen.

TSV vs. Marktheidenfeld:
Hochklassig und unberechenbar! Die Unterfranken aus Marktheidenfeld kommen mit einem starken Team an die Reuterstr. Natürlich will das Team von Kapitän Steffen Grün die 7:1 Niederlage aus dem Vorjahr wiedergutmachen. Mit dem breitesten Kader der Liga ist es immer wieder eine Überraschung wen der TSV in Ansbach begrüßen darf. „Ein Spiel gegen dieses Team gestaltet sich immer als sehr schwierig. Es ist wichtig, dass wir sehr konzentriert an die Sache herangehen und nicht gleich in den Doppeln den 1. Satz verschenken!“ so Kuguschew. Natürlich will das gesamte Team am letzten 7-1 Erfolg anknüpfen. Der TV Marktheidenfeld hat in dieser Saison wieder einige hochkarätige Spieler mit Bundesligaerfahrung in petto. Spieler wie z.B. Jonas Grün, Neuzugang Fabian Specht und Kai Bastian und auch hoffnungsvollen Talente wie Joshua Redelbach und Moritz Unz machen Marktheidenfeld zu einer Top Mannschaft. Der TSV freut sich schon auf anstrengende und hochklassige Spiele. Kapitän Rupp hofft natürlich wie in der letzten Saison als Sieger vom Feld zu gehen. „Wir müssen wie in der letzten Saison auch bei 29:29 im Entscheidungssatz die Nerven behalten. Wenn wir das schaffen dann stehen die Chancen vor dem heimischen Publikum nicht schlecht.“ Bei den knappen Ergebnissen der letzten Begegnung können sich die Zuschauer auf ein wahres Spektakel freuen.

Der TSV geht an diesem Wochenende in Bestbesetzung an den Start. Annika Hofmann, Julia Kunkel, Wladislaw Kuguschew, Lukas Rupp, Tim König, Lukas Schäf und Tobias Winter hoffen natürlich auf einen weiteren Sieg. Der Eintritt ist natürlich kostenlos und für das leibliche Wohl ist mit unterschiedlichen Snacks und Getränken bestens gesorgt. Wer nicht live dabei sein kann, kann das Spiel mit dem Liveticker auch von der Couch aus verfolgen. Für mehr Infos zum Spieltag abonniert den TSV auch auf Instagram für noch mehr News rund um den Badmintonsport.

 

 

Sponsoren

FZ FORZA
Sport-Beat