Auswärts weiterhin unbelohnt

Die erste Badminton-Mannschaft des TSV 1860 Ansbach bleibt auswärts, trotz großen Anstrengungen und knappen Spielen, durch zwei Niederlagen in Baden-Württemberg ohne Sieg. Am nächsten Heimspiel (23./24.11.2019) müssen jetzt Punkte her.

 IMG_20191102_135300.jpg

Am vergangenen Samstag stand die Mannschaft des TSV 1860 Ansbach im schönen Bad Herrenalb den Spielern des BSpfr. Neusatz gegenüber. Zu Spielbeginn um 14 Uhr starteten wie gewohnt das 1. Herrendoppel und das Damendoppel. Im Damendoppel lieferten sich Julia Kunkel und Nina Buckel ein hochklassiges Match auf Augenhöhe, welches sie leider nach 3 hart umkämpften Sätzen abgeben mussten. Das 1. Herrendoppel mit Lukas Rupp und Wladislaw Kuguschew ging in zwei Sätzen an die Ansbacher. Im darauffolgenden 2. Herrendoppel konnte sich Tobias Winter zusammen mit Lukas Schäf nicht durchsetzen. Sie verloren durch durchwachsene Leistungen am Ende klar in 2 Sätzen.
Das 1. Herreneinzel, gespielt von Wladislaw Kuguschew, ging nach 3 laufintensiven und spannenden Sätzen ebenfalls an den 1. Herren aus Neusatz. Genauso umkämpft war das Dameneinzel gespielt von Julia Kunkel. Sie musste nach 3 Sätzen ihr Spiel an die stark aufspielende Gegnerin abgeben, sodass mit dem Zwischenstand von 1:4 nur noch ein Unentschieden für die Ansbacher möglich war. Die Hoffnung wurde dann durch die Ergebnisse aus dem gemischten Doppel mit Tobias Winter und Julia Kunkel, sowie dem 2. Herreneinzel mit Lukas Rupp zerstört. Beide mussten ihre Spiele im 2. Satz in der Verlängerung abgeben. Als heißen Tropfen auf den Stein, konnte Lukas Schäf im 3. Herreneinzel noch den zweiten Punkt zum Endstand von 2:6 einfahren.

Knappe Spiele, große Stimmung und 0 Punkte in Eggenstein-Leopoldshafen. Nach einer großen Mütze Schlaf und neuer Energie ging es am nächsten Morgen um 11 Uhr gegen den BSV Eggenstein-Leopoldshafen bei Karlsruhe. Im 1. Herrendoppel mussten sich Lukas Rupp und Wladislaw Kuguschew in einem hochklassigen Doppel in knappen 2 Sätzen geschlagen geben. Das Damendoppel schlug die Gegnerinnen jedoch vernichtend mit symmetrischem Punktestand in beiden Sätzen. Das 2. Herrendoppel mit Lukas Schäf und Tobias Winter konnten ihre Leistungen des letzten Tages steigern. Am Ende mussten sie sich doch abermals geschlagen geben. Nina Buckel zeigte im Dameneinzel eine gewohnt dominante Leistung und besiegte ihre Gegnerin klar in zwei Sätzen. Das erste Herreneinzel ging nach großartigem Start von Wladislaw Kuguschew jedoch leider an den starken Eggensteiner. Im Mixed konnte sich das Top-Mixed um Winter und Kunkel klar gegen die unterlegenden Gegner durchsetzen und gleichten so zum Zwischenstand von 3:3 aus. Ein Sieg war weiterhin in Griffweite. Jedoch konnte Schäf im 3. Herreneinzel seinem eigentlich ebenbürtigen Gegner nichts entgegensetzen. Das Spiel um das Unentschieden bestritt Lukas Rupp im 2. Herreneinzel. Nach einem anstrengenden Match auf sehr hochklassigem Niveau musste auch er sich in 3 knappen Sätzen geschlagen geben. Wodurch es gegen den Tabellendritten aus Karlsruhe leider wieder nur für eine 3:5 Niederlage reicht.

"Auswärts zu spielen ist immer schwierig. Bei uns zu Hause wird das aber ganz anders ausgehen!" so Rupp nach dem anstrengenden Wochenende. Jetzt heißt es Kräfte sammeln und hart arbeiten um in zwei Wochen (23./24.11) gegen Dresden und Leipzig die nächsten zwei Heimsiege einzufahren. 

Ergebnisse der 2. Mannschaft: 5:3 Niederlge gegen Erlangen; 2:6 Sieg gegen Stein (4. Tabellenplatz)

Ergebnsise der 3. Mannschaft: 6:2 Niederlage gegen Kleinschwarzenlohe; 7:1 Niederlage gegen Uffenheim (7. Tabellenplatz)

 

Sponsoren

FZ FORZA
Sport-Beat