Ansbach beim Donau-Cup 2019

Neun Ansbacher nahmen am letzten Wochenende mit Erfolg am Dillinger Donau-Cup teil. Das mit Topspielern gespickte Turnier hat schon längst Kultstatus für die Ansbacher Badminton-Asse.

a6fd1913-9f19-4a1b-904d-afd0f55a5834_Kopie.jpg

 

Am Samstag starteten die Doppel Winter/Schäf, Weigand/Korn, Fischer/Romanov, Hüttner und Bauer in das Turnier. Nach einer souveränen Gruppenphase schafften es fast alle Doppel den Sprung ins Viertelfinale.
Besonders ist hier der Sieg von Winter/Schäf gegen das Doppel Keller/Walter (Geretsried/Lohof) hervorzuheben. Nach einer grandiosen Anfangsphase schafften es beide das Tempo gegen den 2. Ligisten und zukünftigen Konkurrenten des TSV (TuS Geretsried) hochzuhalten. Am Ende wurde die Anstrengung des intensiven Spielstils und die tolle Form der beiden belohnt. "Wir haben heute einfach mehr  investiert als unsere Gegner" so Schäf nach dem Spiel. Die Anstrengungen forderten jedoch ihren Tribut. Im Viertelfinale war dann leider gegen Berchtenbreiter/Kürzeder (TV Dillingen) Schluss. Auch der TV Dillingen wird in der nächsten Saison als Absteiger aus der 2. Bundesliga in der Regionalliga vertreten sein. "Wir hoffen hier auf einen positiveren Spielverlauf mit dem glücklichen Ende für unser Team " so Winter nach der anstrengenden Partie.Im Viertelfinale war für alle weiteren Paarungen auch leider Endstation. Nur Bauer konnte bei seinem ersten Turnier überraschen. Er spielte sich mit seinem Partner souverän ins Halbfinale der Gruppe C und holte sich am Ende einen hervorragenden 3. Platz. "Wir sind wirklich sehr stolz auf Andrej und wir freuen uns, dass sich sein Trainingspensum in dieser Form auszahlt" so Winter über die Leistungen seines Schützlings. 
Am Sonntag startete dann auch noch Kuguschew, Schäf und Bauer in den Einzelwettbewerb. Für Schäf war jedoch schon in der Vorrunde Schluss. Er konnte aber trotzdem seine tolle Form gegen Teuber (TV Dillingen) und Flemming (TSV Diedorf) unter Beweis stellen. Kuguschew erreichte nach anfänglichen Schwierigkeiten das Halbfinale. Hier unterlag er jedoch dem stark aufspielenden Teuber in drei Sätzen. Das Spiel um Platz 3. gewann Kuguschew anschließend souverän in zwei Sätzen. Den Schlusspunkt setzte der debütierende Andrej Bauer. Er konnte sich den Sieg in der Hobbyklasse sichern. Ein gelungener Start in die Badmintonkarriere. 
Ein großes Lob geht an den TV Dillingen für die tolle Organisation. Wir freuen uns schon wieder auf das nächste Jahr.

Sponsoren

FZ FORZA
Sport-Beat