Tabellenzweiter in der Regionalliga

Für die Spieler der Badmintonabteilung des TSV Ansbach standen am Wochenende wieder zwei Punktespiele an. Am Samstag führte uns der Weg nach Nürnberg zum ESV Flügelrad II. Hier erwartete uns eine sehr, sehr junge Mannschaft, lediglich ein Herr hatte die magische Altersgrenze der Volljährigkeit schon überschritten; jedoch waren diese jungen Spieler allesamt Bayern- oder sogar Deutschlandnachwuchskaderspieler. Unsere Gegner gingen entsprechend engagiert, heißblütig und motiviert zu Werke. In allen drei Doppeln entwickelten sich spannende und knappe Spiele. Unser 1. HD mit Rupp / Winter musste gegen die Gegner leider in drei Sätzen den Kürzeren ziehen, unsere Damen Buckel / Hofmann konnten in zwei Sätzen gewinnen und unser 2. HD Kuguschew / Fruck ging in zwei Sätzen als Gewinner vom Feld. Somit war der Start sehr gelungen. Unser Spitzenherr Rupp und unser zweiter Herr Kuguschew erwischten einen Sahnetag und besiegten ihre minderjährigen Gegner in mitreißenden, herrlich anzuschauenden Spielen. Auch unsere Einzeldame Hofmann und unserer Mixed Buckel / Winter brillierten. Somit lag es an unserem dritten Herrn Fruck, eine vernichtende Niederlage perfekt zu machen. Fruck verlor jedoch in zwei Sätzen gegen seinen stark aufspielenden Gegner. Damit stand das Endergebnis mit einem 6:2 Sieg für uns fest. Das war ein sehr gelungener Start ins Punktespielwochenende.

Am Sonntag ging es zur unchristlichen Zeit um 8.30 Uhr morgens – siehe da, ein Déchàvu – wieder nach Nürnberg. Dieses Mal hieß der Gegner ESV Flügelrad I. Ausschließlich in dieser Saison ergibt sich diese Sonderkonstellation, dass zwei Mannschaftgen eines Vereins in der Regionalliga antreten dürfen. Und diese Aufgabe war ungleich schwerer. In der ersten Mannschaft des ESV Flügelrad treten nämlich sämtliche Toppleute, erfahrene Regionalliga- und Bundesligaspieler an, also das Beste, was Nürnberg zu bieten hat. Dies wird auch dadurch unterstrichen, dass wir noch nie einen Punkt gegen die erste Mannschaft des ESV geholt haben. Wir wollten das heute jedoch ändern. Leider verlief der Beginn für uns äußerst enttäuschend. Das 1. HD Winter / Rupp verlor deutlich in zwei Sätzen und das 2. HD Kuguschew / Fruck besaß nicht die Fähigkeit, eine vorgegebene und erfolgreiche Marschrute drei Sätze lang umzusetzen und verlor denkbar knapp. Zum Glück hatte unser Damendoppel Buckel / Hofmann einen Zuckertag und gewann deutlich in zwei Sätzen. Unserer Topherr Rupp verlor auch in drei Sätzen und musste in der entscheidenden Phase des dritten Satzes die Übermacht an Erfahrung des Gegners anerkennen. Unsere heutige Einzeldame Buckel verlor leider nach glorreichem Kampf in drei Sätzen gegen ihre junge Gegnerin. Die beste Leistung zeigte heute unser Mixed Hofmann / Winter. Sie spielten gegen die haushoch favorisierten groß auf, zeigten vor allem taktisch ein perfektes Spiel und konnten eine erfolgreiche Taktik bis zum Ende durchspielen. Der Lohn war nicht nur der Gewinn des Mixeds, sondern auch der völlig entnervte und bis zur Lustlosigkeit gespielte gegnerische Mixedherr. Nachdem auch unser zweiter Herr Kuguschew seine Leistung vom Vortag bestätigte und gewann, stand es 3:4. Nun lag es wie so oft an unserem dritten Herrn Fruck, einen Punkt für uns einzufahren. Fruck stemmte sich jedoch mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln gegen die völlige Demontage im Einzel und gewann nach hartem Kampf. Somit stand es 4:4 uns wir konnten unseren allerersten Punkt überhaupt gegen die erste Mannschaft des ESV einholen.

Für den TSV ist damit die Vorrunde beendet. Zusammenfassend können wir stolz auf diese sein, wir waren sehr erfolgreich, konnten 6 Punkte einfahren, alle auswärts. Am 19. Januar 2019 um 14 Uhr steht die Rückrunde an, die vollständig vor heimischem Publikum ausgetragen wird. Hierauf freuen wir uns alle.

Unsere zweite und dritten Mannschafft gelang am vergangenen Wochenende der Sprung aus dem Tabellenkeller! Am Samstag hieß es für unsere Regionalligareserve 7-1 gegen Niederndorf und 4-4 gegen Pleinfeld. Unsere 3. Mannschaft konnte auch einen beachtlichen Erfolg gegen Erlangen 6-2 einfahren und erspielte sich ein 4-4 gegen Weihenzell.

Liveticker:https://tsv1860ansbach.badmintonticker.de/

f109c7ca-e909-4c65-bb3c-13716106b5fb.jpg

700_0121.jpg

 


700_0185.jpg

Sponsoren

FZ FORZA
Sport-Beat